Hausärztliche Gemeinschaftspraxis  
Pattensen 

.Corona

Covid  19 - Coronamaßnahmen der Praxis

Um Ansteckungen in der Praxis zu vermeiden, beachten Sie bitte folgende Regeln:

In unserer Praxis gilt weiterhin FFP2-Maskenpflicht.
Bitte tragen Sie zum Selbstschutz und zum Schutz der anderen Anwesenden bereits im Vorraum eine FFP2-Maske.

- Mit Infektsymptomen nicht unangemeldet die Praxis betreten.

Bitte kontaktieren Sie uns vorab telefonisch oder mit etwas Vorlauf per Email, damit wir Ihnen eine geeignete Uhrzeit für Ihren Besuch nennen können.

- Nachmittags können wir derzeit keine PatientInnen mit Infektsymptomen behandeln.

Sollten Sie bereits einen Termin für die Nachmittagssprechstunde haben aber nun erkältet sein, sagen Sie bitte den Termin ab und vereinbaren gegebenenfalls eine Vorstellung in der Infektsprechstunde am Vormittag.

- PatientInnen mit Infekten werden von uns je nach Lage der Pandemie unter Umständen auf der Gebäuderückseite am Fenster (s. Foto oben) untersucht. Wenn wir Sie dorthin bitten, achten Sie auf ausreichenden Abstand zu anderen Wartenden. Halten Sie bitte auch Abstand zu der Person ein, die gerade mit uns spricht, um uns zu ermöglichen, ungestört das Gespräch zu führen.

Wir wissen dass das Warten im Freien bei schlechter Witterung nicht ideal ist. Wir sehen im Sinne des Infektionsschutzes bei unseren Räumlichkeiten derzeit aber keine andere Möglichkeit. Sie können selbstverständlich gerne im Auto warten bis das oben markierte Fenster von uns geöffnet wird. Melden Sie sich bei Ihrer Ankunft bitte kurz telefonisch unter der Nummer an, die Ihnen bei der Terminabsprache mitgeteilt wird.

Um die Wartezeiten zu verkürzen, können Sie uns unterstützen: 

  • Halten Sie bitte Ihre Versichertenkarte bereit. 
  • Falls wir nicht bereits am Telefon die Daten zu Ihrem Corona-Impfstatus vollständig erfasst haben, halten Sie bitte das Datum der letzten Impfung sowie den Namen den verwendeten Impfstoffes bereit. 
  • Bitte haben Sie Ihre aktuelle Telefonnummer parat, damit wir diese ggf. abgleichen können.

Vielen Dank!

Impfungen gegen COVID 19:

Da sich derzeit noch immer häufig etwas an den Regelungen ändert, können wir keine Gewähr für den immer ganz aktuellen Stand der Informationen geben. Bitte lesen Sie auch zum Beispiel auf den Websites der STIKO (ständige Impfkommission) oder des RKI (Robert-Koch-Institus) nach.

Welche Impfungen machen wir? Wer wird aktuell wann geimpft? 

  • 1.- und 2.-Impfungen für alle Impfwilligen ab 12 Jahren (im Abstand von 4-6 Wochen).
  • 1. Booster (3.Impfung) für alle ab 12 Jahren (3-6 Monate nach der 2. Impfung)
  • 2. Booster für Patienten über 70 oder immunsupprimierte Patienten (frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischung).
  • 2. Booster für Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere mit direktem Kontakt zu den Patienten bzw. Bewohnern (frühestens 6 Monate nach der ersten Auffrischung).
  • nach Impfung mit Johnson&Johnson Vervollständigung der Grundimmunisierung mit 2. Impfung (mit einem m-RNA-Impfstoff, ab 4 Wochen nach der Erstimpfung) und Booster 3-6 Monate nach der 2. Impfung
  • auch nach einer Infektion (bei maximal  2 vorangegangenen Impfungen) ist eine Auffrischung empfohlen (mind. 3 Monate Abstand zur letzten Impfung/Infektion -je nachdem, was als letztes aufgetreten war). 
  • Personen, die nach erfolgter Grundimmunisierung und erster Auffrischung eine Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung empfohlen.
  • Kinder unter 12 Jahren können wir in unserer Praxis nicht gegen COVID 19 impfen. Wenden Sie sich hierfür an Ihren Kinderarzt oder an die Impfstellen.

Womit impfen wir? 

  • Aktuell impfen wir aus logistischen Gründen ausschließlich den Impfstoff von Biontech. 
  • Die proteinbasierten Impfstoffe (z.B. Novavax), auch Totimpfstoffe genannt, können wir in unserer Praxis nicht anbieten. 


Was ist zu beachten?

  • Bitte den Impfausweis mitbringen
  • Bitte sagen Sie Ihren Impftermin ab, wenn Sie einen Infekt haben. Dann sollte die Impfung verschoben werden.
  • Bitte sagen Sie den Impftermin ab, wenn Sie ihn aus irgendeinem Grund nicht wahrnehmen können/möchten.
  • Kinder bis 16 bitte mit schriftlichem Einverständnis der Eltern zur Impfung kommen.
  • Den zertifizierten Impfnachweis (QR-Code) können Sie bei uns gleich mitnehmen. 


PCR und Schnelltests

PCR-Tests  können wir bei Notwendigkeit durchführen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ärzte im Einzelfall entscheiden, wann wir den Test für medizinisch erforderlich halten.

Quarantäne und Freitesten

Auch hier gilt unbedingt: bitte vergewissern Sie sich auf den offiziellen Internetseiten (zB. Niedersachsen.de), ob die hier gemachten Angaben noch aktuell sind. Wir sind natürlich bemüht, die Angaben bei Änderungen anzupassen, können hierfür jedoch keine Gewähr leisten.

Positiver Schnelltest- was tun?

  • Unverzügliche Selbstisolation.
  • Kontaktliste erstellen (enger Kontakt in den letzten 2 Tagen) -diese Kontaktpersonen bitte auch bereits informieren.
  • Arbeitgeber/KiTa/Schule informieren.
  • PCR-Test veranlassen (z.B. Kontaktaufnahme mit der Praxis zur Terminvereinbarung)

Wenn der PCR-Test negativ ist, endet die Quarantäne.

Positiver PCR - wie geht es weiter?

Mit Krankheitssymptomen: die Quarantäne endet 48 Stunden nach Ende der Symptome, frühestens nach 5 Tagen. 

Ohne Krankheitssymptome: die Quarantäne endet 5 Tage nach Abstrichentnahme des positiven PCR-Tests. 

In beiden Fällen wird dringend empfohlen, tägliche Selbsttests durchzuführen und freiwillig in Isolation zu bleiben, bis diese negativ ausfallen. 

Dem zuständigen Gesundheitsamt obliegt die Entscheidung über individuelle Verlängerungen oder Veränderungen der allgemeinen Quarantänezeiten.


Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. 




 
 
 
 
E-Mail
Anruf